Vanessa Herzog und ihre Patenkinder

Großes Herz für Tiere: Rekord-Eisschnellläuferin Vanessa Herzog ist Patin von vier Storchenküken

In der EGS Haringsee drehte sich alles um Anni, Simone, Erik und Roger

3.6.2023

Haringsee - Sie ist eine der weltbesten Eisschnellläuferinnen und Inline-Speed-Skaterinnen. Aber Vanessa Herzog hat auch ein großes Herz für Tiere. Deshalb ist sie nicht nur VIER PFOTEN Botschafterin, sondern seit heute auch Patin von vier Storchenküken, die in der von der Tierschutzorganisation geführten Eulen- und Greifvogelstation Haringsee geboren wurden und sich auf ihr Leben in Freiheit vorbereiten. VIER PFOTEN Direktorin Eva Rosenberg und der wissenschaftliche Leiter der EGS, Dr. Hans Frey, hatten zu diesem Anlass zu einer Patenschaftsfeier in die EGS geladen, bei der neben Vanessa Herzog auch der Haringseer Bürgermeister Roman Sigmund anwesend war.

Die vier Storchenküken hat Vanessa Herzog Anni, Simone, Erik und Roger getauft. „Tiere spielen in meinem Leben neben dem Sport immer schon eine zentrale Rolle. Wir haben selbst Alpakas, Gänse, Schweine und Hühner, mit denen ich viel Zeit verbringe und die ich wirklich genieße. Selbstverständlich dürfen die Tiere bei mir auch ihren Lebensabend bis zu ihrem natürlichen Tod verbringen. Jetzt als Botschafterin für gefährdete Tiere und VIER PFOTEN tätig zu werden bedeutet mir sehr viel, und ich freue mich auf die kommenden Aufgaben“, so die Rekord-Sportlerin.

Storch Mona

„Ich bin begeistert, dass Vanessa Herzog sich trotz ihres dichten Trainings- und Terminplans die Zeit nimmt, um sich aktiv für Tierschutz zu engagieren. Als VIER PFOTEN Botschafterin und Storchenpatin stellt sie sich mit ihrer Bekanntheit in den Dienst der guten Sache und hilft somit ganz entscheidend mit, den Tieren eine Stimme zu geben. Eine Spitzensportlerin wie sie passt auch hervorragend zu den Tieren in der EGS – so viele von ihnen beeindrucken uns ja durch ihre unglaublichen Leistungen. Ein Storch legt alleine auf seinem Flug in den Süden täglich bis zu 500 Kilometer zurück“, sagt VIER PFOTEN Direktorin Eva Rosenberg.

Dr. Hans Frey meint: „Es ist mir wirklich eine Freude, eine so engagierte und glaubwürdige Patin wie Vanessa Herzog für die vier Storchenküken gefunden zu haben. Sie lebt Tierschutz nicht nur im Alltag, sondern hilft nun auch mit, die Bevölkerung über den wichtigen Stellenwert aufzuklären, den Störche für unser ökologisches Gleichgewicht haben. Sie gehören nur in Ausnahmefällen in menschliche Obhut und sollten ein Leben in Freiheit genießen.“

Auch Anni, Simone, Erik und Roger werden, sobald es möglich ist, von ihrem Storchenpapa auf die nahen Felder begleitet und bei der Futtersuche unterstützt. Und letztlich werden sie sich den wilden Störchen anschließen und zum Überwintern in den Süden fliegen.

Mona und Louis: Storcheneltern mit einer ganz besonderen Liebesgeschichte

Anni, Simone und Erik sind die Kinder des bereits legendären EGS-Storchenpaares Mona und Louis und sind im April geschlüpft. Roger, das vierte Küken, wurde hingegen von den beiden adoptiert, nachdem die leiblichen Eltern es nicht ausreichend füttern und wärmen konnten. Mona kann nach einer Flügelverletzung nicht mehr fliegen und ist daher Dauerpflegling in der EGS. Storch Louis wiederum, der sich im Jahr 2014 in der EGS von einer Verletzung erholte, verliebte sich in Mona. Nach seiner Freilassung entschied er sich daher, in der EGS Haringsee zu bleiben.

Im Jahr 2015 bekamen die beiden erstmals Junge und zogen seither jedes Jahr Storchenkinder groß. 

Steinkauz in der Auffangstation

Unterstützen Sie die Arbeit der Eulen- und greifvogelstation


Jetzt spenden

In der von VIER PFOTEN geführten Eulen- und Greifvogelstation Haringsee konnte im Jahr 2022 2.006 Tieren geholfen werden. Alle jungen Eulen und Greifvögel wurden, wenn möglich, durch Ammeneltern der gleichen Art großgezogen und zu 90% wieder freigelassen. Die EGS ist die einzige Pflegestation, in der Jungvogelfindlinge durch Ammen derselben Vogelart, also in einem natürlichen Familienverband, großgezogen werden können. Dadurch werden die schädlichen Folgen einer Handaufzucht vermieden. Auch Sumpfschildkröten, Igel, Eichhörnchen, Feldhasen und andere Kleinsäuger wurden fachmännisch versorgt und, wenn möglich, wieder in die Natur entlassen.

Verfolgen Sie unsere Arbeit

Mehr Informationen zur EGS finden Sie auf www.eulen-greifvogelstation.at oder jeweils aktuell auf Facebook.

Informationen dazu und zu weiteren VIER PFOTEN Aktivitäten erhalten Sie laufend und, wann immer möglich, in Echtzeit auf unseren Social Media Kanälen:

Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, LinkedinPinterest  und Snapchat 

Verfolgen Sie die Arbeit von VIER PFOTEN - mit unserem Newsletter 

Mag. Elisabeth Penz

Mag. Elisabeth Penz

Press Officer Austria

elisabeth.penz@vier-pfoten.org

+ 43 (0)1 895 02 02 - 66

+ 43 (0)664 3086303

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Linke Wienzeile 236, 1150 Wien

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not. www.vier-pfoten.at

Suche