• Erste Hilfe für Wildtiere
  • Spenden
  • Patenschaft
  • Wissen

    10.06.2021

    Geigerin Lidia Baich ist Patin von drei kleinen Störchen

    Lidia Baich ist Storchenpatin

    Star-Musikerin mit einem Herz für Tiere: Lidia Baich ist Patin von drei Störchen, sie tragen ab sofort die Namen Elsa, Rilke und Aist.weiterlesen »


    02.06.2021

    Verwaiste Mäusebussarde finden neue Eltern

    Drei verwaiste Mäusebussarde wurden aus einem Baum gerettet. Dennoch geht es ihnen wieder gut: Mäusebussarde, die in der EGS Dauer-Pfleglinge sind, haben sich als Ammen der Babys angenommen.weiterlesen »


    05.01.2021

    Jetzt Online Spenden!

    Auch in Zeiten der Corona-Pandemie sind wir täglich für die Tiere in unserer Station da und versorgen sie - und jeden Tag kommen neue dazu. Bitte helfen Sie uns helfen!weiterlesen »


    03.01.2021

    Vogelanprall an Glasflächen

    Unzählige Vögel sterben jedes Jahr durch den Anprall an Fenster, Lärmschutzwände, Verbindungsgänge, Wintergärten oder gläserne Gebäudefronten. Wir haben dazu Tipps.weiterlesen »


    01.01.2021

    Fütterung Singvögel

    Durch starke Veränderungen unserer Umwelt ist es für viele Singvögel schwierig geworden ausreichend Futter für ihr Überleben im Winter und die Aufzucht ihrer Jungen im Frühling und Sommer zu finden.weiterlesen »


    21.12.2020

    Füttern von Enten und Schwänen

    Die unsachgemäße Fütterung von heimischen Wasservögeln kann für diese gesundheitsgefährdend sein. Auch im Winter können sie sich selbst versorgen.weiterlesen »


    14.12.2020

    Todesgefahr Stromleitungen

    Die Verletzungen, die Vögel durch einen Stromschlag erleiden, können von Gefiederverbrennungen, Absterben von Gliedmaßen bis zum sofortigen Tod reichen.weiterlesen »


    01.12.2020

    Poltergeister Marder und Siebenschläfer

    Dachböden werden von verschiedenen Tieren gerne als Unterschlupf genützt. Manche machen das eher unbemerkt, andere können über unseren Köpfen für ordentlichen Lärm sorgen.weiterlesen »


    23.11.2020

    Streng geschützter Kaiseradler angeschossen

    Der in Österreich sehr seltene Brutvogel wurde nahe der Nationalparkgrenze aus nächster Nähe angeschossen und schwer verletzt liegen gelassen.weiterlesen »


    11.11.2020

    Verletzter Uhu aus Zaunschnüren befreit

    Ein Uhu hatte sich in Zaunschnüren einer Pferdekoppel verfangen. Bei uns wir er nun behandelt und für seine Auswilderung vorbereitet, denn der Partner wartet schon.weiterlesen »


    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >