• Erste Hilfe für Wildtiere
  • Spenden
  • Patenschaft
  • Erstversorgung Reh

    Gerettetes Rehkitz © EGS

    Bitte rufen Sie uns für individuelle Hilfestellung an; wir helfen Ihnen, die Situation einzuschätzen.

    Ein Rehkitz, das alleine gefunden wird, ist nur sehr selten wirklich verlassen
    Junge Rehe werden von ihren Müttern an einem gut verborgenen Platz abgelegt. Das dient ihrer eigenen Sicherheit. Die Mutter ist in der Nähe auf Futtersuche und kommt regelmäßig zu ihrem Baby, um es zu säugen.

    Junge Rehe brauchen Hilfe, wenn

    •    sie verletzt sind
    •    die Mutter nachweislich verunglückt ist

    Transport
    Nehmen Sie das Jungtier vorsichtig hoch und bringen Sie es möglichst schnell in eine kompetente Wildtierstation. Rehe sind sehr empfindlich und stressanfällig. Sorgen Sie für Ruhe und füttern Sie das Tier nicht ohne Rücksprache mit Experten.

    Nicht berühren!

    Berühren Sie Jungtiere keinesfalls, Sie versetzten sie in Todesangst!
    Haben Sie ein abgelegtes Reh versehentlich berührt, lassen Sie es unbedingt liegen, die Mutter kommt auf jeden Fall zu ihrem Jungen zurück.

    Erwachsene verletzte Rehe

    Rehe sind sehr scheu und stressempfindlich. Handeln Sie bei Bergung und Transport möglichst ruhig. Auch verletzte Tiere können mit ihren Beinen eventuell noch kräftig ausschlagen.

    Bringen Sie das Tier schnellstmöglich zu einem kompetenten Tierarzt oder in eine Wildtierpflegestation.